Call for Papers „Visualisierung von Daten zwischen lokaler Forschung und globaler Vernetzung“ an den 3. Schweizerischen Geschichtstagen

Die Visualisierung von Daten erlebt in den letzten Jahren auch in den Geschichtswissenschaften eine Renaissance. Aus vormals statischen Diagrammen sind heute vielfältig einsetzbare multi-mediale Graphiken geworden, deren Datengrundlage durch sich verstärkende Standardisierungstendenzen rasant wächst und global austausch- sowie vernetzbar geworden ist.

Diese Entwicklung wird durch ein Wechselspiel unterschiedlicher Faktoren beschleunigt: Der massive Einsatz von Rechnerleistung zur Produktion, Verwaltung und Vernetzung von digitalen Daten lässt nicht nur deren Mengen innerhalb von Forschungsprojekten anwachsen. Sie werden durch den gezielten Einsatz von Software visualisiert, ausgewertet und online publiziert und die tools, die zur Visualisierung genutzt werden können sind – auf den ersten Blick – immer einfacher zu bedienen. Dieser Beschleunigung auf praktischer Ebene stehen auf theoretisch-methodischer Ebene bisher weniger Überlegungen gegenüber, wie dieser Wandel konkret für die historische Forschung genutzt werden kann und welche methodischen Konsequenzen sich daraus ergeben.

Zusätzlich zu den bisher vorgesehenen Referaten suchen wir weitere Beiträge, die sich diesem Problemfeld auf theoretischer und/oder empirischer Ebene nähern und die Möglichkeiten der Datenvisualisierung zwischen lokaler Forschung globaler Vernetzung zeigen und problematisieren. Das Panel soll nicht nur Raum für die jeweils  Präsentationen geben, sondern insbesondere auch im Rahmen einer gemeinsamen Diskussion die Gelegenheit zur Darstellung von Problemen und best-practice-Lösungen bieten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit die Beiträge des Panels in einem der kommenden Bände der Zeitschrift „Geschichte und Informatik“ zu publizieren.

Wir freuen uns über Vorschläge für Beiträge mit einem Abstract von max. 250 Wörtern und kurzen Angaben zur eigenen Person an: info@ahc-ch.ch.
Deadline ist der 6. Mai 2012.

Weitere Informationen:
http://www.geschichtstage.ch/panel/105/visualisierung-von-daten-zwischen-lokaler-forschung-und-globaler-vernetzung

Dieser Beitrag wurde unter Digital Humanities, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.