Aktivdienst im doppelten Sinn: Wikipedia Edit-a-thon am Bundesarchiv

Am 21. Juni 2014 wird am Schweizerischen Bundesarchiv ein Workshop durchgeführt, der Gelegenheit bietet, die Grundlagen des Artikelschreibens für die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia zu erlernen und am Beispiel der Fotosammlung zum Ersten Weltkrieg direkt anzuwenden. Mitarbeitende des Bundesarchivs sowie der Nationalbibliothek führen in ihre Bestände ein und unterstützen die Teilnehmer gemeinsam mit Wikipedians beim Recherchieren und Schreiben.

Thematisch befasst sich der Edit-a-thon mit dem Aktivdienst der Schweiz im Ersten Weltkrieg und die bereits auf Wikimedia Commons zugängliche Fotosammlung des Schweizerischen Bundesarchivs zum Aktivdienst der Schweiz im Ersten Weltkrieg dient als Grundlage zur Be- und Erarbeitung von Artikeln. Die Sammlung lässt sich nicht nur für Artikel rund um die militärische Schweiz im Ersten Weltkrieg nutzen, sondern kann auch Beiträge zu historischen Persönlichkeiten, alten Ortsbildern oder besonderen Bauten illustrieren. Auch bietet sie einen vielfältigen Einblick in den zivilen Alltag während der Kriegsjahre.

CC-BY-SA 3.0/CH Swiss Federal Archives  http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Büro_des_Quartiermeisters_des_Armeestabes_-_CH-BAR_-_3240343.tif

CC-BY-SA 3.0/CH: Swiss Federal Archives
Quelle: http://commons.wikimedia.org

Der Edit-a-thon richtet sich an alle, die den Umgang mit der Online-Enzyklopädie erlernen möchten und sich für die Fotosammlung interessieren. Auch Übersetzungen bereits existierender Artikel sind ein wertvoller Beitrag zur Online-Enzyklopädie.

 

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierungsprojekte, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.